6. Jahrestagung des IKCG, Februar 2014

Einleitung

In diesem Jahr hat der Internationale Konvent Christlicher Gemeinden in Baden (IKCG in Baden) sich wieder zu seiner Jahrestagung in Rastatt zusammengefunden. Vom 14. - 15. Februar haben sich 27 Gemeindeleiter und Gemeindeleiterinnen sowie Pfarrer und Pfarrerinnen aus ca. 15 Konfessionen wieder zusammen an einen Tisch gesetzt und theologische Themen diskutiert.

 

Quelle: Jae-Hoon Lim

Vollversammlung des ÖRK

Der Freitagabend war neben einem Bibelteilen in mehreren Kleingruppen von den Berichten der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), von Pfarrer Jae-Hoon Lim von der Koreanisch-Methodistischen Kirche und Pfarrer Benjamin Simon von der badischen Landeskirche, bestimmt. Während Lim zu der Geschichte des ÖRK und der weltweiten ökumenischen Bewegung berichtete, fokussierte Simon seinen Bericht auf die theologischen Inhalte und die Verabschiedung der Dokumente und die interkulturelle und ökumenische Lernerfahrung, die sich insbesondere beim Global Ecumenical Theological Institute ereignete – ein Studienprogramm für 150 Theologiestudierende aus den unterschiedlichsten Mitgliedskirchen des ÖRK.
Da Ökumene sich nur intensiv in der Begegnung entwickeln kann, sind die Gesprächsphasen beim Essen und abends in der Bar während der Jahrestagung ganz zentral.

 

Quelle: Jae-Hoon Lim

Versöhnung

Der nächste Tag war vom Hauptthema bestimmt: „Versöhnung in ökumenischer Perspektive“. Hierzu lieferte Professor E. Kattan, Lehrstuhlinhaber Orthodoxe Theologie an der Universität Münster einen hervorragenden Vortrag der es verstand, die Gemeinsamkeiten dieses wichtigen theologischen Themenfeldes von den unterschiedlichen ökumenischen Perspektiven zu beleuchten. „Auch wenn die Begrifflichkeit Versöhnung in der Bibel selten vorkommt, ist doch der Inhalt von zentraler Bedeutung für die weltweite Christenheit und ihr Zusammenwachsen“, führte er aus.

Nach einer anregenden Diskussion und Rückfragen, mündete die Jahrestagung in einen weiteren festen Bestandteil der Treffen, nämlich der ausführlichen Vorstellung einer der Gemeinden. Pfarrer Samuel Turkson von der „All Christians Believers Fellowship Karlsruhe“ e.V. stellte seine multikulturelle Gemeinde vor, die auf Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch ihre Gottesdienste in Karlsruhe feiern. Eine Gemeinde, die aus einer kleinen Bibelgruppe im Studierendenwohnheim zu einer großen expandierenden Gemeinde mit über 150 aktiven Mitgliedern herangewachsen ist und inzwischen in Äthiopien soziale Projekte unterstützt und in Ghana Tochtergründungen hat.

 

Quelle: Jae-Hoon Lim

 

Die theologischen Jahrestagungen des IKCG dienen dem besseren ökumenischen Kennenlernen, dem Abbau von Vorurteilen und des theologischen Austauschs. Sie werden seit 6 Jahren durch den Vorstand des IKCG in Baden und die Abteilung Mission und Ökumene des EOK durchgeführt.

 

Dr. Benjamin Simon